schliessen

Benötigen Sie einen Zugang?

Als registrierter Benutzer stehen Ihnen wertvolle Informationsangebote zur Verfügung.


Account anlegen

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Web-Site anzumelden:




Passwort vergessen?


«

Neubau des Dienstsitzes des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in Berlin

© Heinle, Wischer und Partner Architekten


Partner der Öffentlichen Hand

Die ÖPP Deutschland AG (Partnerschaften Deutschland) ist das unabhängige Beratungsunternehmen für öffentliche Auftraggeber bei der Beratung und Begleitung Öffentlich-Privater Partnerschaften sowie bei der Verwaltungsmodernisierung. Das Unternehmen wurde im November 2008 vom Bund gegründet. Lesen Sie mehr...

Leistungsangebot

Die ÖPP Deutschland AG bietet umfassende (projektbezogene) Beratungs- und Managementleistungen für Bund, Länder, Kommunen und sonstige öffentliche Auftraggeber zu allen ÖPP-bezogenen Fragestellungen an. Ein Schwerpunkt der Beratungstätigkeit liegt auf der Frühphasenberatung von Infrastrukturprojekten. Die Erfahrungen zeigen: Gerade in der Startphase werden Effizienzpotenziale oft nicht genutzt, weil Alternativen nicht erwogen worden sind. Das Leistungsspektrum der ÖPP Deutschland AG erstreckt sich darüber hinaus als wirtschaftlicher Berater auf den gesamten Projektlebenszyklus. Sprechen Sie uns an...

Branchen


Grundlagenarbeit

In unseren Grundlagenarbeiten stellen wir mögliche Vereinfachungen und Standardisierungen von ÖPP-Prozessen vor. Unser Ziel ist es, auf diese Weise wirtschaftliche und qualitativ hochwertige Öffentlich-Private Partnerschaften zu fördern. Lesen Sie in unseren Veröffentlichungen und nutzen Sie die kostenfreien pdf-downloads der ÖPP-Schriftenreihe


Transparenz bei ÖPP-Projekten
Energieeffizienz-Partnerschaften
Partnerschaftsmodelle für Elek-tromobilität
Finanzierungs- und Sicherheiten-konzept für ÖPP im Gesundheitswesen
Vergütungs- und Controllingsysteme in ÖPP-Hochbauprojekten

Als alternative Beschaffungsvariante können Öffentlich-Private Partnerschaften (ÖPP) unter bestimmten Voraussetzungen die Chance bieten, dringend erforderliche Investitionen schnell und effizient durchzuführen sowie die Kita-Einrichtung nachhaltig und verlässlich zu bewirtschaften. Einige Kommunen haben diesen Weg bereits erfolgreich bestritten, andere stehen kurz davor...  weiterlesen

 

 

Um die Ziele der Energiewende mit den Teilzielen der Bundesregierung bis 2020 und 2050 erfolgreich umzusetzen, sind nachhaltige Instrumente für die Finanzierung und die qualifizierte Umsetzung von energetischen Modernisierungsmaßnahmen nötig. Vor dem Hintergrund knapper Haushaltskassen und der erforderlichen Langfristigkeit der Maßnahmen bietet sich hierfür das Energie-Contracting als eine Form der Öffentlich-Privaten-Partnerschaft an. Lesen Sie mehr ...

 

Die Stadt Celle hat als erste Kommune in Deutschland ihre Verträge für ein Projekt in Öffentlich-Privater Partnerschaft offen gelegt. Dies war für die Stadt die logische Konsequenz in ihrer Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern im Projektverlauf „Neubau der Feuerwehrhauptwache Celle“. Wie die breite Kommunikation und Einbindung von Betroffenen und Beteiligten für ein transparentes Verfahren wirken, stellen wir auf unserer Themenseite "Transparenz" vor. Lesen Sie hier weiter ...

 

Die Kommunen sind in der aktuell laufenden Markterschließungsphase für Elektromobilität als gestaltende Instanz gefragt. Sie tragen Sorge für die öffentliche Infrastruktur und den dafür nötigen ordnungsrechtlichen Spielraum. Denn in den Städten wird diese „neue Mobilität“ als erstes umgesetzt. Am Beispiel der Stadt Dortmund wird das Thema Elektromobilität vorgestellt. Verwaltung, Bürger, Wissenschaft und Wirtschaft arbeiten gemeinsam in dem Themenfeld. Und auch für Unternehmen sind neue Geschäftsmodelle interessant. Beispielsweise können über Öffentlich-Private Partnerschaften Vorhaben der öffentlichen Hand mit dem Know-how der Privaten langfristig umgesetzt werden. Lesen Sie mehr ...

 

Dass ÖPP-Projekte mittelstandsfreundlich ausgestaltet werden können, zeigen über die Häfte der bereits durchgeführten Projekte. Von 169 Hochbauprojekten (Stand März 2013) haben 73 Prozent ein Projektvolumen unter 25 Mio. €. Sie sind damit für kleine und mittelständische Unternehmen gut realisierbar. Von diesen 123 mittelstandsgeeigneten ÖPP-Projekten wurden 86 (rund 70 Prozent) von Kleinen und Mittleren Unternehmen ausgeführt. MdB Reinhold Sendker äußert sich zur Bedeutung des Mittelstandes. Lesen Sie mehr...

Das Gesundheitswesen gilt derzeit in Deutschland als eine der Referenzbranchen dafür, wie die spezifischen Vorteile einer Öffentlich-Privaten Partnerschaft umgesetzt werden können. Diese ergeben sich aus der Verknüpfung von neu gestalteten Prozessen innerhalb des Krankenhauses und der planerischen Umsetzung in baulichen Masterplänen über den Lebenszyklusansatz. Von den Erfahrungen im größten ÖPP-Klinik-Projekt in Europa, dem Universitäts-Klinikum Schleswig-Holstein, können Sie hier ebenso lesen wie über Erfolgsfaktoren zur Umsetzung von ÖPP-Medizintechnikprojekten. Lesen Sie mehr ...

 

Der Bedarf, kommunale und Landesstraßen zu sanieren und zu erhalten ist in Deutschland enorm hoch. Der Erhaltungs- und Investitionsstau wird auf Milliarden Euro beziffert. Beispiele, wie Vorhaben in diesem Bereich mithilfe von langfristigen Partnerschaften zwischen der öffentlichen Hand und einem Privaten Bauherrn und Betreiber umgesetzt werden können, zeigt unsere Fokusseite. Erfahren Sie von dem Projekt der Straßen im Landkreis Lippe sowie über Umsetzungspotenziale und Erfolgsfaktoren. Hier lesen Sie mehr ...

Berufsschulen haben gegenüber anderen Schulbauten erweiterte Anforderungen an die Ausstattung. Neben den Klassen- und Gemeinschaftsräumen müssen oft besondere Technikräume ausgestattet werden. Das hierfür notwendige Spezialwissen und die Erfahrung der Verwaltung können in Partnerschaftsprojekte mit privaten Unternehmen eingebracht werden. Dass die Zusammenarbeit erfolgreich gestaltbar ist, zeigen u.a. die ÖPP-Projekte in Offenbach, Hamburg oder Kiel. Von dort berichtet der Schulleiter über seine ersten Erfahrungen. Hier lesen Sie mehr ... 

 

Interkommunale Partnerschaftskonzepte

Steigende Erwartungen der Bürgerinnen und Bürger an die Verwaltung, neue Aufgaben, finanzielle Engpässe und ein zunehmender Bevölkerungs- und Mitarbeiterrückgang erfordern von den Kommunen konkrete Lösungen. Stärkere Kooperationen zwischen Kommunen eröffnen hier Handlungsspielräume, um nach wie vor eine angemessene Daseinsvorsorge auszugestalten. Zahlreiche Beispiele interkommunaler Zusammenarbeit zeigen die vielfältigen Möglichkeiten der Kooperation auf. Hier lesen Sie mehr ...
 

Wirtschaftlichkeit, Effizienz und Funktionalität sind in erster Linie ökonomische Kriterien, an denen Bauvorhaben in Deutschland traditionell gemessen werden. Aber auch der Ruf nach städtebaulicher Integration und architektonischer Qualität wird bei öffentlichen Bauten immer lauter. Ob und wie dieser Anspruch in ÖPP-Projekten realisiert werden kann, diskutieren verschiedene Autoren auf unserer Seite „ÖPP und Architekturqualität“.
Außerdem finden Sie dort einige nach Architekturkriterien ausgezeichnete ÖPP-Objekte, Fachartikel und Links zu Studien und weiteren Informationen zu ÖPP und Architektur. Hier lesen Sie mehr ... 

 

Für den Neubau von Feuerwachen im kommunalen Raum ist das ÖPP-Modell eine Erfolgsgeschichte. Aufgrund der größenmäßig überschaubaren Projekte übernehmen vor allem mittelständische Unternehmen diese Vorhaben. Den Projekterfolg bei der ÖPP-Feuerwehrhauptwache in Celle beschreibt Dirk-Ulrich Mende, Oberbürgermeister der Stadt Celle. Die relativ kleinen Projekte können den Kommunen mitunter lebenswichtige Dienste erleichtern. Lesen Sie mehr ...
 

  • Aktuelles
  • Standpunkte
  • Newsletter

Standpunkte



ÖPP-Helpdesk aufrufen

Die ÖPP Deutschland AG (Partnerschaften Deutschland) bietet eine kostenfreie Erstberatung an. Öffentliche Auftraggeber können sich bei geplanten oder bereits laufenden ÖPP-Projekten einen ersten Rat einholen. …weiterlesen